Massentierhaltung – industrielle Geflügelproduktion

Schnell-Navigation

Massentierhaltung – industrielle Geflügelproduktion

Vieles spricht dafür, dass die Vogelgrippeausbrüche ihren Ursprung in der industriellen Massengeflügelhaltung und ihrem globalen Handel hat.
Darüber hinaus ist diese Form des Umgangs und der Nutzung von Tieren dermaßen unethisch, dass wir uns fragen sollten, ob wir das als Gesellschaft wirklich akzeptieren wollen.

Diese Linksammlung gibt Einblicke:

Topagrar online 2.6.2017
Arsen in der Geflügelmast toxischer als angenommen
Zwar in der EU verboten, in anderen Ländern aber “Gang und Gäbe”:
Arsenhaltige Mastbeschleuniger – und da wir massenweise Billigfleisch aus aller Welt importieren, werden damit nicht “nur” die Tiere gequält – auch die Menschen bekommen diesen Dreck serviert…..

Lecker Ei!
Programm Geflügeltagung des
Geflügelwirtschaftsverbandes NRW 2011
man beachte den Impfplan der armen Tiere

Welt am Sonntag 31.12.2000
Zwar bereits aus dem Jahr 2000, aber es zeigt deutlich,
wie gross der Einfluss der industriellen Nutztierhaltung auf Seuchengeschehen in ihrem Sinne ist
Tierärztin warnt vor BSE und wurde entlassen
wer ihren Namen in die Suchmaschinen eingibt wird noch eine Menge weiterer unfassbarer Fakten um das Geschehen finden

Sonnenseite 15.4.2017
Ist billig wirklich billig?

Geflügelgrippe und die Folgen
wenn auf dem Dorf kein Hahn mehr kräht

Animal Health Online AHO 13.4.2017
Deutsche Hennen legten 2016 37 Mio. EIer mehr als 2015
die gehaltenen Tierzahlen, die dort genannt werden, sind unvorstellbar

taz 9.4.2017
neues umstrittenes Biosiegel
der Massentierhalter

Agrar heute 12.4.2017
BUND klagt gegen Neubau von 2 Hähnchenmastanlagen

Welt24 8.4.2017
Wiesenhof hat ohne Genehmigung Produktion ausgebaut
Kommentar:
Auf das Ergebnis und die Konsequenzen bin ich gespannt.
Im priv. Bereich und bei Kleinstunternehmen kann der Einbau einer nicht (teuer) beantragten und nach Monaten (vielleicht) genehmigten Wand zum (teuren) Rückbau führen.
Und mancher Hausbesitzer fiel aus allen Wolken, wenn vom Amt die Mitteilung kam, er habe bis zum… sein Haus abzureißen, da keine Baugenehmigung vorliege. Ein Haus, das zig Jahre alt ist und lt Grundbuch mehrere Eigentümer hatte.
Selbst der Anbau einer Markise muss oft genehmigt werden und so mancher Hühnerhalter musste seinen Ministall für 4 / 5 Hühner entfernen, weil er nicht genehmigt war.
Ich bin gespannt, ob man bei der Schlachtfabrik auch so konsequent entscheidet, wie es gerne beim “kleinen Mann” gemacht wird, der es sich oft nicht leisten kann, durch Klagen die Entscheidung über Jahre zu verschleppen oder die Behörden zwecks Prozessvermeidung zu einem, dem Schwarzbauer genehmen Kompromiss zu bewegen. Da die Bauten bereits (ohne Genehmigung) in Betrieb sind, werden sie sicher schon täglich viel Geld verdienen. Ob zurück gebaut werden muss? Ob die Fabrik wegen Vorsatzes eine Strafe erhält, die die bis zur Entscheidung durch den Anbau erzielten Gewinne übertrifft?

Newstopaktuell.wordpress.com Mai 2015
Wiesenhof-wie ein Konzern Tier, Mensch und Umwelt gnadenlos ausbeutet

Hartmann Lebensmitteltechnik
die Brütereiausstattung, mit der  man z.B.  schon Bruteier mit Antibiotika vollpumpen kann

Frankfurter Allgemeine 27.1.2017
Ein Aufklärer, den sie Denuntiant nennen

6.Okt. 2015 Albert Schweitzer Stiftung
Agrarindustrielle Verflechtungen in der Politik

19. Oktober 2012 Bürgerinitiative gegen Massentierhaltung
Skandal um Agrarminister Till Backhaus SPD

Die Zeit 11/2014
Die Rache aus dem Stall – das bringt uns noch um
zwar schon 2 Jahre alt aber heute aktueller denn je….

Das Erste, Report Mainz
zwar schon von 2011
Biogasanlagen – warum Hühnermist gefährlich sein kann
aber immer noch aktuell – heute wie gestern finden sich täglich zahlreiche Kadaver im Mist – auch offen auf den Feldern gelagert!

Dem Verbraucher meist nicht bekannt:
das elende Leid der Hühnereltern – auch bei Biotieren!
Frontal 21 und Spiegel online berichten:
Manuskript zum Beitrag
Frontal 21 pdf vom 28.3.2017
Spiegel online 28.3.2017

Geflügelmast: So leiden die Hühnereltern

Lungenärzte im Netz Juli 2011
Geht von Agrarfabriken ein Gesundheitsrisko aus?

Das sollte man sich anschauen, bevor man das nächste Mal den Chickenburger, Chicken Wings oder das halbe Hähnchen vorm Supermarkt bestellt:
Kükenproduktion bei unseren industriellen Geflügelproduzenten

Der Spiegel 14.2.2011
Im Akkord zur Schlachtreife

IgMTH
Massentierhaltung – Leben für den Tod

Bündnis90/die Grünen 22.2.2017
Minister bestätigt: Vogelgrippe-Erreger verbreitet sich auch von Tierfabrik zur nächsten

Frankfurter Rundschau 23.2.2017
Im Dunstkreis des Seuchenpfuhls
Zitat:
….Bei seinen täglichen Routinegängen in die Stallungen gilt es für Strauß, jeweils 15 000 Tiere pro Halle unter Augenschein zu nehmen, die automatisierte Fütterungsanlage zu inspizieren und falsch aufgefangene Eier einzusammeln. Dass dabei auch fünf bis sechs tote Hühner am Tag gefunden werden, sei normal und kein Grund zur Besorgnis. Kannibalismus oder harmlosere Erkrankungen seien meist die Ursache. Erst ab einer erhöhten Todesrate von zwei Prozent der Tiere müsse er das Veterinäramt verständigen…..
Zitat Ende

Gelebtes Tierwohl in deutscher Massentierhaltung!!!

NDR.de 22.2.2017
Resistente Keime in Nutztieren und Fleisch
inkl. vieler Kommentare

Spiegel online 21.12.2014
Qual für das Festtagsessen
Getan hat sich bis heute nichts – hunderttausenfach werden derzeit in Südfrankreich die Stopfenten gekeult und Wildvögel weiträumig vorbeugend abgeschossen!

Frankfurter Allgemeine 19.2.2017
Ein Aufklärer, den sie Denunziant nennen

Offener Brief an Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt
5.9.2016
Betreff: Steigende Gefahren durch Einsatz von Reserve -Antibiotika in der Massentierhaltung
von:

  • Coordination gegen BAYER Gefahren e.V. (CBG)
  • Ärzte gegen Massentierhaltung
  • Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany)
  • Health and Environment Justice Support e.V. HEJSupport
  • Germanwatch e.V.
  • Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft e.V.

Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft:
Pressemitteilung zur Tierwohlinitiative von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt

ARIWA Recherche
systematisches Tierleid in den Ställen Deutschlands
wichtigster Agrarlobbyisten

Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft:
Kommentar zur ARIWA Recherche
in Ställen von 12 führenden Agrarlobbyisten

ARIWA 18.12.2016
Pulverfass Tierindustrie: Die Vogelgrippe-Viren kommen aus dem Stall

Freie Universität Berlin
BMEL-Forschungsverbund EsRAM
Beteiligte Forschungsinstitute und Wirtschaftspartner findet man ganz unten auf der Seite aufgeführt – eine wahrlich illustre Gesellschaft….

Dissertation von Daphne Demler, Berlin 2011
Leistungsabhängige Gesundheitsstörungen bei Nutztieren
für die Fleischerzeugung (Schweine, Rinder, Hühner, Puten) und ihre Relevanz für § 11b Tierschutzgesetz („Qualzucht“)
Rezepte für tolle Menues
oder: Plakate gegen Massentierhaltung

Bayrischer Rundfunk 2015
Das Masthuhn erobert den Weltmarkt

Lohmann: Brüten für den Weltmarkt (Hühner) 2012
“Qualenhof” – das Hühnerimperium an der Nordsee

Moderne Putenmast in Niedersachsen 2012

Moderne Entenmast 2012
so schafft es der Keim hinaus…

Entenzucht Deutschland 2012
viel besser ist es heute auch nicht….

ARD Das System Wiesenhof 2011

Schnell-Navigation

Aufrufe: 325