Tagebücher meiner Zöglinge

Tagebücher meiner Zöglinge

Seit geraumer Zeit führe ich die Tagebücher meiner Zöglinge, die bei mir landen, im Hobby-Gartenteich Forum öffentlich.  Vielleicht können die Tagebücher Ihnen helfen, wenn Sie mit Ihrem Findling einen ähnlichen Fall haben.
Für ein schnelles Auffinden der Einträge, habe ich unter dem Link der jeweiligen Tagebuchsammlung die erste Beitragsnummer unter Angabe von Vogelart und das jeweilige Problem aufgelistet.  Bei Vögeln, die es nicht geschafft haben, ist dies gesondert vermerkt.
Sie können als Gast die Tagebücher lesen. Falls Sie auch Fotos angezeigt bekommen möchten, müssten Sie sich dort bitte anmelden.

Zöglinge 2017

#552  3 Wellensittichküken
wurden in einem Schuhkarton auf meinem Dielentisch abgestellt. Ich fand sie dort. Sie wurden vermutlich den Eltern weggenommen.
Nach 24 Stunden Erstversorgung, die sich sehr aufwändig und schwierig gestaltete, da ich keine Erfahrung mit Welli s hatte und mühsam Infos sammeln musste, konnte ich eine kompetente Pflegestelle finden, wo ich sie noch am Abend hin fuhr.

Mehlschwalbe „Fiete“

#523  Mehlschwalbe „Fiete“
wurde im Sommer mit Gefiederschaden und flugunfähig im Nest zurückgeblieben gefunden und in eine Päppelstelle gebracht.
Dort wurde Fiete hervorragend gepflegt und med. versorgt. Leider stellte sich raus, dass ein Flügelgelenk steif bleiben würde.
Als die übrigen Mehlschwalben an der Päppelstelle ausgeflogen waren, wurde für Fiete Mehlschwalbengesellschaft gesucht und so kam Fiete zu meinem Sid.

 

Mehlschwalbe „Frido“

#509  Mehlschwalbe „Frido“
wurde von den Findern sorgsam gepäppelt aber aufgrund falscher Beratung einseitig mit im Zoohandel gekauften, nicht aufgefütterten Heimchen ernährt. Nach der Auswilderung kam sie einen Tag später wieder nach Hause und stürzte dort erschöpft ab.
Ausgewildert. 

Mehlschwalbe „Freddy“

#500  Mehlschwalbe „Freddy“
wurde nach Sturm entkräftet gefunden. Relativ klein, aber voll und intakt befiedert. Schwungfedern eine Seite geringgradig kürzer als die andere. Wurde von den Findern sofort gut gefüttert und erstversorgt und kam in gutem Zustand am nächsten Tag bei mir an.
Der Kot war noch nicht ganz in Ordnung.
Ausgewildert.

Mehlschwalbe „Manni“

#487  Mehlschwalbe „Manni“
unter dem Nest gefunden, sehr stark geschwächt, unterernährt, stark mit Milben verseucht, Gefiederschaden.
Wird überwintern müssen.

10 Tage nach seiner Ankunft unerwaret und ohne Vorwarnung verstorben

 

 

Rauchschwalbe „Falke“

#487  Rauchschwalbe „Falke“
am Boden gefunden, Nestling kurz vor dem AUsfliegen – massive Milbenverseuchung, stark unterernährt
Erfolgreich ausgewildert

 

 

Rauchschwalbe „Adlerchen“

#467  Rauchschwalbe „Adlerchen“
ist nicht mit seinen Geschwistern ausgeflogen und wurde noch tagelang gefüttert. Dann wurde er verlassen. Finder holten ihn aus dem Nest. Er war schwer mit Schwalbenlausfliegen befallen, teigiges Gefieder und wurde zwei Tage aufgrund falscher Informationen aus dem Internet mit
Tartar fehlernährt bevor er zu mir kam.
Erfolgreich ausgewildert.

 

Mehlschwalbe „Egon“

#428  Mehlschwalbe „Egon“
aus dem Nest gefallen, Rückführung nicht möglich.
Das Gefieder lässt auf Lausfliegenbefall im Nest schließen, was wohl Ursache der Nestflucht war. Ansonsten macht sie einen guten Eindruck. Erfolgreich ausgewildert. 

Rauchschwalbe „Schwalbi von Westensee“

#416  Rauchschwalbe „Schwalbi von Westensee“
wurde flugunfähig mit stark hängendem Flügel gefunden.
Da sich Besserung nur sehr langsam einstellt, muss sie eventuell überwintern. Ausgewildert

 

Rauchschwalbe „Trixie“

#411  Rauchschwalbe „Trixie“
wurde flugunfähig und ziemlich ausgehungert am Boden gefunden und erstmal aufgepäppelt.
Da sie sowohl Gefiederschäden als auch eine leicht hängende Schulter hat, wird sie überwintert werden müssen

Mehlschwalbe „Aerö“

#411  Mehlschwalbe „Aerö“
wurde verfangen in einem Pferdeschweifhaar aus dm Nest gerettet, als die Geschwister bereits ausgeflogen waren.
Ein Bein ist verletzt/unbrauchbar und die Schwungfedern des einen Flügels teilweise abgeschnürt.
Aerö erfolgreich ausgewildert.

Rauchschwalbe „Mecki“

#403  Rauchschwalbe „Mecki“
Nestling wurde unter dem Nest gefunden. Extrem abgemagert, Flaum/Gefieder teigig und stumpf, der Flaum geht zum Teil büschelweise aus. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Lausfliegenschadbild.
Zustand sehr kritisch. Erfolgreich ausgewildert.

 

Haussperling „Karlchen“

#395  Haussperling „Karlchen“
Nestling wurde hilflos in Reithalle gefunden. Augen entweder komplett zugewachsen/verklebt oder nicht vorhanden – ansonsten topfit. Wurde von der Finderin gepäppelt – leider massiv fehlernährt wegen falscher Empfehlungen von „Fachleuten“.
Karlchen lebt mit Fips in einem eigenen Gehege und hat gelernt, sich nach dem Gehör zu orientieren und eigenständig zu futtern.
Auch Fliegen nach Gehör funktioniert.
Karlchen und sein Mitbewohner Fips sind innerhalb weniger Stunden beide verstorben.  Vermutlich habe sie sich mit einer ansteckenden Krankheit infiziert.

Rauchschwalbe „Frodo“

#395  Rauchschwalbe „Frodo“
wurde in Stall gefunden – aus dem Nest gefallen. Heftiger Lausfliegenbefall, extrem abgemagert, Augen geschwollen, fast zu. Zustand sehr kritisch.
In der ersten Nacht gestorben

 

Mehlschwalben „Diego, Sid und Betty“

#391  Mehlschwalbe „Betty“
kam aus Handaufzucht – wurde korrekt ernährt und gehalten, sehr guter Allgemeinzustand. Flugversuche funktionierten nicht. Schulter hängt geringgradig – evtl. Neststurzverletzung.
Erfolgreich ausgewildert.

 

Rauchschwalben „Tinky und Alfi“

#390  Rauchschwalben „Tinky und Alfi“
2 Rauchschwalben wurden 4 Wochen bei FInder gepäppelt.
Fehlernährung mit Mehlwürmern. Flogen nach 4 Wochen immer noch nicht – darum kamen sie zu mir.
Beide erfolgreich ausgewildert.

Haussperling „Rex“

#390  Haussperling  „Rex“
Haussperling mit sehr schweren Ausfällen des zentralen Nervensystems, totale Kraftlosigkeit.
Vermutlich Wirbelsäulenschaden nach Sturz – wurde woanders gepäppelt und dann zu mir gebracht.
Verstarb nach der ersten Nacht bei mir.

vermutlich Amselküken

#384 verm. Amselküken
2 noch nackte Küken (kamen als Schwalbenküken wurden aber von Bestimmungsspezialisten auf Amselküken bestimmt) wurden nach einer Dachsanierung neben ihren toten Geschwistern am Boden gefunden. Es wurde Wasser mit einer Pipette verabreicht, was zu Wasser in den Lungen führte.
Beide Küken verstarben innerhalb der nächsten 24 Stunden.

Mehlschwalben „Diego und Sid“

#372 Mehlschwalben „Diego und Sid“
2 junge Mehlschwalben, die normalerweise ausflugbereit gewesen sein müssten, wurden auf dem Boden gefunden.
Beiden fehlen die Schwungfedern am rechten Flügel oder sind verkürzt.
Ursache unbekannt. Sie werden wohl bis zur Mauser überwintern müssen.
Diego erfolgreich ausgewildert, Sid muss überwintern. 

Haussprlinge „Nemo, Fussel und Nil“

#366 Haussperlinge „Nil, Fussel und Nemo“
von verschiedenen, erfahrenen Päpplern übernommen zwecks Mauser / Auswilderung, da die Vögel aufgrund unterschiedlicher Vorgeschichten Gefiederschäden bzw. Beeinträchtigungen nach Katzenkontakt hatten.
Nil und Nemo erfolgreich ausgewildert.
Fussel ist nach wie vor flugunfähig.

#363 erwachsene Rauchschwalbe
wurde am Vortag Abends flugunfähig gefunden mit Verdacht auf Anflugtrauma und über Nacht zunächst ruhig gestellt.
Wurde mir am nächsten Tag gebracht.
Ist auf der Fahrt zu mir gestorben.

Rauchschwalbe „Feline“

#363 Rauchschwalbe“Feline“
Nestling wurde sehr stark geschwächt mit Schlagseite in einer Stallgasse gefunden. Teigiges Gefieder wie bei „Eric“, Schwalbenlausfliegen, ZNS Störungen, Seh- und Hörstörungen
Verstorben

 

 

Mauersegler Jerry

#317 Mauersegler „Jerry“
wurde sehr stark geschwächt und abgemagert am Boden gefunden und dann rund einen Tag mit Grashüpfer/Bananenbrei falsch ernährt, bevor er mir gebracht wurde. In der 2. Nacht verstorben

 

Rauchschwalbe „Smokey“

#313 Rauchschwalbe „Smokey“ 
wurde im Rinnstein bei einem Supermarkt gefunden. Es ist unklar, ob sie aus einem Nest gesprungen ist oder ob sie bei einem ihrer ersten Flüge irgendwo gegen geflogen ist.
Erfolgreich ausgewildert.

 

Haussperling „Garfield“

#313 Haussperling  „Garfield“
wurde als Ästling, noch flugunfähig im Tierheim mehrmals aus dem Katzengehege geholt. Nachdem der Kleine immer wieder dort auftauchte und zuletzt einer Katze abgenommen werden musste, wurde er mir gebracht zur Restaufzucht. verstorben – unbekannte Ursache – keine Infektion

Rauchschwalbe „Schwalbi“

#298 Rauchschwalbe „Schwalbi“
wurde aus einem See gefischt – war kurz vorm Ertrinken.
Schulter hängt, kann nicht fliegen – vermutlich Trauma.
Erfolgreich ausgewildert

 

Haussperling „Yammi“

#283 Haussperling „Yammi“
Nestling ist in einer Reithalle aus dem Nest gefallen – Nest konnte für Rückführung nicht ausfindig gemacht werden. Vogel macht einen fitten Eindruck. Erfolgreich ausgewildert. 

 

Rauchschwalbe verstorben

#278 Rauchschwalbe
wurde am Boden flugunfähig gefunden – Ursache unbekannt – starker Lausfliegenbefall, sehr geschwächt.
innerhalb der 1. Stunde nach Ankunft verstorben

 

Spatz Karl – frisch geschlüpft

#278 Spatz „Karl“
ein Ei, aus dem gerade ein Küken schlüpfte, wurde auf dem Fußweg gefunden.
Erfolgreich ausgewildert.

 

 

Mehlschwalbe Ecki

#273 Mehlschwalbe „Ecki“
wurde auf der Strasse gefunden und einen Tag lang fehlernährt. Unter anderem mit Regenwürmern.
Erfolgreich ausgewildert.

 

 

die vier Flens

#273 Mehlschwalben „die 4 Flens“
Nest ist heruntergebrochen – Rückführung scheiterte. Alle Küken noch fast nackt, ein Kücken schwächelt sehr.
Erfolgreich ausgewildert

 

 

Rauchschwalbe Moritz

#263 Rauchschwalbe Moritz 
hat als einzige das Nest nicht verlassen, Überprüfung ergab einen hängenden Flügel dopplter, falsch verheilter Bruch auf dem Flügel.
Ausgewildert.

 

 

Parasitendrama im Schwalbennest

#263 Parasitendrama im Wildschwalbennest  
ein totes, halb verwestes Küken unter dem Nest – die restlichen Küken im Nest geschwächt. Versuch, die Küken zu retten und an die ELtern zurück zu geben. Erfolgreich

 

Amselästling Kati

#260 Amselästling Kati   
wurde in Stall gefunden – panisch – sehr aktiv – keine sichtbaren Verletzungen, aber es stimmt etwas mit dem einen Flügel nicht, Bein gebrochen.
Erfolgreich ausgewildert

#251 Zaunkönigästling   
Katzenopfer – keine sichtbaren Verletzungen ausser einer ABschürfung – machte einen topfitten
EIndruck und war sehr aktiv.
Nach einer Stunde verstorben

Buchfink Ebsi

#246 Buchfink Ebsi   
erwachsen – wurde mit Flügelverletzung vor einer Schule aufgefunden.
Erfolgreich ausgewildert

 

 

Rauchschwalbe Eric

#242 Rauchschwalbe „Eric“
einzige Überlebende aus Nestabbruch. Sehr schwach, massive Gefiederschädigungen/Federausfall  – vermutlich Hitze / Ernährungsmangelschaden.
Ende des 1. Tages verstorben

 

Mönchsgrasmücke Merlin

#242 Mönchsgrasmücke „Merlin“
Ästling wurde verlassen im Garten aufgefunden. Stammt vermutlich aus Handaufzucht. Bei der Auswilderung ist vermutlich was falsch gelaufen
In der 1.  Nacht verstorben – Grund unbekannt

#240 Rauchschwalbe“Tubby“
Nestling, fast flügge, am Boden gefunden – Rückführung nicht möglich. Keine weiteren Auffälligkeiten – erfolgreich ausgewildert

Rauchschwalbenküken „Fix und Foxy“

#239 Rauchschwalben“Fix und Foxy“
Praktisch über Nacht komplett kraftlos und apathisch geworden und auf dem Boden aufgefunden. Vermutlich wurden vergiftete Insekten aus abgespritztem Brennesselfeld von den Eltern verfüttert.
Fix ist verstorben
, Foxy erfolgreich ausgewildert
.

Amselküken Asterix und Obelix

#239 Amselnestlinge „Asterix und Obelix“
Wurden am Boden in einem Garten gefunden. Ein Nest oder zugehörige Eltern konnten nicht ausgemacht werden. Da sie gut genährt wirkten, wäre vermutlich eine Rückführung möglich gewesen, hätte aber ca einen halben Tag Zeit (für Beobachtung, kreative Unterbringung etc. erfordert)
Erfolgreich ausgewildert.

Amselästling Happy

#230 Amselästling „Happy“
Wurde am Boden hockend gefunden, zwei Stunden beobachtet – Eltern tauchten nicht auf und mitgenommen. Keine weiteren Auffälligkeiten.
Erfolgreich ausgewildert.

 

verwaiste Rotkehlchenküken unterkühlt und hungrig….

#214 Rotkehlchenküken
„die 3 Robins“

Ein Elternteil verschollen, zweiter tauchte nach Schlupf nicht wieder auf, ein Küken verschwand aus dem Nest – die restlichen 3 wurden völlig ausgekühlt nach einem knappen Tag im Nest ohne Mutter eingesammelt und mir gebracht.
(alle drei verstorben)

Haussperling – in Reithalle am Boden gefunden – unterernährt

#204 Haussperling (Spatz) Fips
Nestling wurde in einer Reithalle sehr stark unterernährt gefunden – Gefiederschäden – vermutlich Sehstörung – muss erst durchmausern, bevor er ausgewildert werden kann, falls sich das Augenproblem bessert.
Während der Waartezeit auf die Mauser stürzte er von einem Kletterast ab und zog sich ein schweres Trauma mit ZNS Störungen zu.
Fips lebt mit Karlchen in einem eigenen Gehege und hat gelernt, sich auch mit seiner linksseitigen Behinderung zu bewegen  und eigenständig zu futtern.
Fips und sein Mitbewohner Karlchen sind innerhalb weniger Stunden beide verstorben.  Vermutlich habe sie sich mit einer ansteckenden Krankheit infiziert.

Bachstelze Fridolin – Rachitis durch Fehlernährung

#204 Bachstelze Fridolin
wurde in NRW als Nestling gefunden, Nest zerstört. 8 Tage Handaufzucht mit massiver Fehlernährung – Rachitis – re. Bein verformt sich unter Last – erfolgreich ausgewildert

 

#181 Feldsperling Bruni
vermutlich Nesthäckchen, was zu früh mit den bereits weiter entwickelten Geschwistern aus dem Nest gehüpft ist und noch nicht fliegen konnte. Erfolgreich ausgewildert.

Rauchschwalbe Ayko – Schwanzfedern in Fliegenklebefalle verloren, Flügelfedern schwer verklebt

#176 Rauchschwalbe (erwachsen)  Ayko
wurde Opfer einer Klebefliegenfalle und verlor alle Schwanzfedern. Außerdem sind die Schwungfedern massiv verklebt. Erfolgreich ausgewildert.

 

 

Eihwi – Amselküken

#161 Amselküken Eihwi
noch nacktes Küken wurde mit Verletzung auf dem Rücken gefunden. Vermutlich wurde es von Räuber aus dem Nest geklaut und verloren. Wurde mir zunächst als Star bestimmt. Entpuppte sich später als Amsel. Erfolgreich ausgewildert

 

Herzi -Blaumeise

#119 Blaumeisenküken Herzi
noch nacktes Küken wurde vor dem Nest gefunden
– die übrigen Geschwister waren tot. Erfolgreich ausgewildert.

 

 

Felix – Rauchschwalbe

#118 Rauchschwalbe Felix
Fensteraufprallopfer – flugunfähig,
vermutlich Schulterprellung/Zerrung
Erfolgreich ausgewildert

 

 

Puh war auf einem so guten Weg…..

#1 Rauchschwalbe Puh
(und Winnie ff) 

Puh wurde mir aus Überwinterung gebracht: Nickhautvorfall, Leberprobleme, plötzlich schlechtes Fressen (verstorben)
Winnie erfolgreich überwintert, im Mai kurz vor der Auswilderung Schädelhirntrauma durch Unfall (verstorben)

 Zöglinge 2016

  • Tyri
    Tyri – Kohlmeise

    #1   Kohlmeise Tyri,
    Nestling/Ästling, Elsteropfer ohne erkennbare Verletzung – erfolgreich ausgewildert

 

 

    • Artspezifische Bedürfnisse sollten......
      Krah – Rabenkrähe

      #20   Rabenkrähe Krah,
      Nestling/Ästling Autounfall > hängender Flügel> erfolgreich ausgewildert
      .

    • #42   Haussperling Klausi,
      aus dem Nest gefallen
      > erfolgreich ausgewildert

      .
    • #53   Haussperling Klaudi,
      aus dem Nest gefallen> erfolgreich ausgewildert
      .
    • #53   Blaumeise,
      aus dem Nest gehüpft? Entwicklungsstörungen > am selben Tag verstorben
      .
    • #63   Haussperling Clausi,
      aus dem Nest gefallen > vorher
      woanders gepäppelt > fehlernährt
      > erfolgreich ausgewildert
      .
    • Gefiederschäden sind oft die Folge falscher Nährstoff-zusammensetzungen
      Claudi – Haussperling

      #63   Haussperling Claudi,
      aus dem Nest gefallen > vorher woanders gepäppelt > stark fehlernährt > sehr schwerer Gefiederschaden> erfolgreich ausgewildert

    • #131 Rauchschwalben Tic und Tac,
      aus Handaufzucht zum Auswildern
      > fehlernährt > verzögertes Ausfliegen
      > erfolgreich ausgewildert

      .
    • #159  Mehlschwalbe Lucky,
      erwachsen > wurde am Boden gefunden > evtl. Fensteropfer, erfolgreich ausgewildert
      .
    • die Zwei haben gerade ihre ersten Flugversuche hinter sich und waren erleichtert, als sie es geschafft hatten wieder in bzw. auf ihrem nest zu landen
      Tic und Punky – Rauchschwalben

      #166 Rauchschwalbe Punky,
      Nestling wurde in Futterkrippe gefunden > keine Auffälligkeiten
      > erfolgreich ausgewildert

      .

    • #201  Rauchschwalbe Ray,
      aus Handaufzucht zum Auswildern
      mit Fehlprägung
      > erfolgreich ausgewildert

      .
    • #209 Mehlschwalbe Piepsi,
      zum Auswildern aus Handaufzucht mit Fehlernährung> erfolgreich ausgewildert
      .
    • #217 Mehlschwalbe Woody,
      aus Handaufzucht fehlernährt > stürzt im Flug mit Krämpfen ab
      > erfolgreich ausgewildert

      .
    • #217 Drossel,
      schwer verletztes Katzenopfer
      am selben Tag verstorben

      .
    • Tom
      Tom – Mauersegler

      #241 Mauersegler Tom,
      aus Handaufzucht > einseitig ernährt > zur weiteren Aufzucht und Auswilderung> erfolgreich ausgewildert

    • #264 Bachstelze Mojo,
      erwachsen > flugunfähig, evtl. Flügelbruch > verstorben
      .
    • #280 Feldsperling,
      Fensteropfer >
      in der 1. Nacht verstorben
      .
    • Wynni hatte eine Augenverletzung und konnte fast nichts sehen
      Wynni – Mehlschwalbe

      #302 Mehlschwalbe Wynni,
      stark sehbehindert >  fast blind aus Handaufzucht übernommen> ausgewildert

      .

    • Flynn . . .
      Flynn – Mehlschwalbe

      #315 Mehlschwalbe Flynn,
      aus Handaufzucht zum Auswildern, fehlernährt > leichte Gefiederschäden> erfolgreich ausgewildert

       

      .

Robby . . .
Robby – Haussperling
  • #348 Haussperling Robby,
    aus Nest gefallen > einen Tag vorm
    Auswildern gegen eine Wand geflogen
    verstorben.
  • #388 Mehlschwalbe Fibi,
    wurde auf Straße gefunden> erfolgreich ausgewildert

    .
    .
  • wenn der Vogel nicht individuell pflegebedürftig ist, ist er in einer Gruppe mit Artgenossen am besten aufgehoben
    Flori, Winnie, die 3 Musketiere, Mig und Mag – Rauchschwalben

    #413 Rauchschwalbe Flori,
    Nestflucht wegen Parasiten > Verdauungsstörungen> erfolgreich ausgewildert

     

    .

  • #413 Rauchschwalbe Winnie,
    verzögerte Gefiederbildung/ Hülsenöffnung nach Fehlernährung
    plus vermutlich angeborene Defizite
    > sie überwintert bei mir bis zur nächsten Mauser 2017
    .
  • #413 Mehlschwalben Bonnie und Clyde,
Ein Dach über dem Kopf
Fibi, Bonnie und Clyde – Mehlschwalben

zur Auswilderung aus Handaufzucht > leichte Gefiederschäden nach Fehlernährung> erfolgreich ausgewildert

  • #418 Mehlschwalben Fritz und Franz,
    erwachsene Jungschwalben,
    fehlernährt> erfolgreich ausgewildert
    .
  • #427 Rauchschwalben „3 Musketiere“,
    aus parasitenverseuchtem Nest > Rückgabeversuch scheiterte> erfolgreich ausgewildert
    .
  • #439 Rauchschwalben Mig und Mag,
    aus Handaufzucht übernommen > fehlernährt > waren aus parasiten-
    verseuchtem Nest gesprungen
    > erfolgreich ausgewildert
    .
  • Winnie und Willi
    Winnie und Willi – Rauchschwalben

    #485 Rauchschwalbe Willi,
    Katzenopfer > Flügel verletzt > Schwungfedern ausgerissen > Willi überwintert bis zur Mauser im Frühjahr 2017 bei mir verstorben

 

Welcher Vogel ist das? – Marco!!!
  • #1  5 nackte Küken, vermutlich Grünfinken,
    Nestlinge unter frisch geschnittener Hecke gefunden > Handaufzucht durch den Finder mit telefonischer Unterstützung  > 1 Küken verstarb am ersten Tag, die übrigen nach einer guten Woche
    .
    .
  • Spatz - Haussperling www.wildvogel-rettung.de
    Spatzi – Haussperling

    #20   Haussperling Spatzi
    Nestling > Nest brach bei Sturm vom Giebel > wurde mir als Schwalbe gebracht  > keine Auffälligkeiten > normal aufgezogen und ausgewildert

     

  • Bachstelze www.wildvogel-rettung.de
    Marco und Polo – Bachstelzen

    #40  Bachstelzen Marco und Polo, die wir Anfangs für Rotschwänze hielten, 2 halbnackte Bachstelzenküken, die in ihren ersten Lebenstagen durch ein Unglück  3 Tage und 2 Nächte ohne Nest, ohne Eltern (also ohne Nahrung und Wärme) bei schlechtem Wetter unter freiem

    Bachstelzen www.wildvogel-rettung.de
    Marco und Polo – Bachstelzen

    Himmel verbrachten bevor sie gefunden wurden. Verkrüppelungen als Folge dieser Mangelernährung > die Frage, ob sie überhaupt in der Natur würden überleben können > die Amputation eines Zehs > langes, umfangreiches Lauf- und Jagdtraining in der Natur und das „Happy END bzw. das Happy BEGINNIG“…….

  • Bachstelze www.wildvogel-rettung.de
    Marco – Bachstelze
    Bachstelze www.wildvogel-rettung.de
    Marco – Bachstelze

     

     

  • Rauchschwalbe www.wildvogel-rettung.de
    Sowi – Rauchschwalbe

    #230  Rauchschwalbe Sowi,
    erwachsene Jungschwalbe vermutlich Fensteropfer > schwere Flügelprellung wurde bei Finder behandelt und gepflegt > Abgabe bei mir, da die Schwalbe nach Ausheilung nicht wieder richtig koordiniert fliegen konnte > Lichtmangel und Fehlernährung be
    i der Pflege > unter anderem ZNS Störungen wegen Vit. B Mangels> erfolgreich ausgewildert

Schwalben in Haus und Garten
  • Mehlschwalbe www.wildvogel-rettung.de
    Mini und Maxi – Mehlschwalben

    #1  Mehlschwalben Mini und Maxi
    Nest war abgestürzt > Küken waren fast flügge > keine weiteren Auffälligkeiten> erfolgreich ausgewildert

 

.

  • Rauchschwalbe www.wildvogel-rettung.de
    Sunny – Rauchschwalbe

     

    #36  Rauchschwalbe Sunny
    wurde aus Nest geworfen > verfärbte Schleimhäute > Verdacht auf Pestizidvergiftung > erfolgreich ausgewildert

    .

  • Rauchschwalbe www.wildvogel-rettung.de
    Sunny – Rauchschwalbe

    .

    #180  Telefonberatung

Küken aus Nest gesprungen > Parasiten > behandelt > Rückgabe an Eltern

 

Rauchschwalbe www.wildvogel-rettung.de
Findi und Nesthäkchen – Rauchschwalben
  • #210  Rauchschwalbe Nesthäkchen
    beim Ausfliegen als einzige von mehreren Geschwistern auch nach mehreren Stunden nicht in der Lage vom Boden hoch zu fliegen > war d
    ie Kleinste der Brut > 3 Tage später verstorben, es bestanden geschwürige Veränderungen im Kropf
  • Rauchschwalbe www.wildvogel-rettung.de
    Findi – Rauchschwalbe

    #210  Rauchschwalbe Findi
    Jungvogel > wurde flugunfähig auf Fahrradweg gefunden > schwerer Gefiederschaden > vermutlich aus fehlernährter Handaufzucht a
    usgewildert worden > wurde nach mehreren Ausflügen mit anderen Jungschwalben vom Sperber abgegriffen

  • #238  Rauchschwalbenküken aus Nest „gefallen“
    wurde von Tierärztin gebracht > keine äußeren Verletzungen > sehr schwach > verstarb einige Stunden später
    .
  • #267  Haussperling Spatzi (s.o.)
    Beginn seiner Geschichte > Fortsetzung unter # 20 
    Welcher Vogel ist das? – Marco!!!
    .
  • #267 diverse Telefonberatungen
    zu heruntergebrochenen Mehlschwalbennestern
    .
  • Rauchschwalbe www.wildvogel-rettung.de
    Kami – Rauchschwalbe

    #278  Rauchschwalbe Kami
    erwachsene Schwalbe
    > vermutlich Fensteropfer<
    Flügelverletzung > Tierarzt > verstorben (Bruch)

     

 

  • #297 Rauchschwalben Tic, Trick, Tac und Liesl
    Nest runtergebrochen > Rückgabeversuche scheiterten > keine weiteren Auffälligkeiten > erfolgreich ausgewildert
    .
  • #308  3 Mauersegler
    erwachsen > wurden auf einem C
    ontainerschiff gefunden > totale Erschöpfung> erfolgreich ausgewildert
Rauchschwalbe www.wildvogel-rettung.de
…die zwei Überlebenden aus #342 – Rauchschwalben
  • #342  2 Rauchschwalbenküken
    aus parasitenverseuchtem Nest geholt (3. Küken lag verendet im Nest) > behandelt > erfolgreich an Eltern zurück gegeben

 

 

Bevor ich im Gartenteichforum begann, die Tagebücher zu führen, habe ich für zwei Zöglinge  Aufzucchtberichte für verschiedene Veröffentlichungen  geschrieben:
2013
Amsel Fritzie
Amsel Fritzie

Fritzie war ein Amselästling, der Opfer einer Katze wurde und mit einem unbrauchbaren Bein aufgrund eines Nervenschadens zu mir kam.

.

2011
Rauchschwalbe Pummelchen und seine Schwester
Rauchschwalbe Pummelchen und seine Schwester

Pummelchen und seine Schwester stammen aus einem Nest, welches offensichtlich während des Schlupfes von der Decke fiel.
Morgens fanden wir eine handvoll nackter, kleiner Küken eiskalt und scheinbar tot am Boden.